Donnerstag, 20. September 2012

Wunderwaffe - Kokosöl

Hallo ihr Lieben!
 
Habt ihr schonmal von Kokosöl gehört? Manche von euch wahrscheinlich ja, man benutzt ihn gerne in der Küche zum Braten oder Kochen.
 
 
Aber ist das wirklich alles? NEIN!
 
Kokosöl ist ein wudervoller Allrounder! Ich benutze ihn vor allem zur Haarpflege. Meine Kopfhaut und meine Haare danken es mir regelmäßig!
Jeder Paar Tage schmiere ich mir eine ordentliche Menge auf die Kopfhaut und Haare, lasse es meist über Nacht einwirken und wasche es am nächsten Morgen ab. Da Kokosöl unter 25°C eine feste Konsistenz hat, macht es auch nicht so viel sauerei, wie z.B. Olivenöl. Allerdings tue ich auf mein Kopfkissen immer ein Tuch, damit alles schön sauber bleibt.
Die Haare sind wunderbar weich und riechen herrlich nach Kokos! Echt klasse.
Da Kokosöl sehr viel Feuchtigkeit spendet, is es auch wunderbar für raue, trockene Stellen. Meine Ellenbogen und Nagelhäutchen werden regelmäßig eingeschmiert.
Und das alles ohne jegliche Chemie!
Kokosöl ist in jedem Reformhaus erhältlich. Manchmal auch in großen Supermärkten, kostet um die 5€. Wichtig allerdings ist, dass es nativ und kaltgepresst ist.
 
Ich kann Kokosöl wirklich auch eigener Erfahrung wärmstens empfehlen! Und wenn es sich für die Pflege nicht bewährt, kann man es immernoch für leckere Pfannkuchen benutzen :))
 
 
 
 

Kommentare:

  1. Ich mag Kokosöl auch sehr, sehr gerne. Ich benutze das von Logona, aber hauptsächlich nur für die Haare. Vor allem direkt nach der Wäsche macht es die Haare sooo schön glänzend.

    Liebe Grüße
    ~Alina~

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie trägst du es nach der Wäsche auf? Fettet es die Haare nicht?
      Ich tue Arganöl(sonen richtigen, nicht aus der Drogerie ;) ) in die Spitzen. Meinst du sowas?

      Löschen
    2. Ich verreibe eine kleine Menge in den Händen und steiche damit durch meine gesamten Haare (außer Ansatz). Je nasser sie noch sind, desto besser zieht das Öl bei mir ein. Außerdem saugen meine Haare sowieso alles an Pflege auf, weil sie recht dick sind. Solange ich das Öl nicht in die Nähe des Ansatzes auftrage, fettet da auch nichts schneller nach.

      ~Alina~

      Löschen
  2. Hey ganz ein interessanter Beitrag! Wie ist es mit dem auswaschen, wäscht du die Haare normal mit Schampoo oder nur mit Wasser aus?
    Wie sind deine Erfahrungen nach dem Auswaschen? werden die Haare schnell fettig oder bleiben sie ganz normal?
    Meine Kopfhaut würde es mir nämlich danken, wenn ich sie mit Feuchtigkeit versorgen würde. Ich habe aber Angst davor, dass meine Haar dann sehr fettig und strähnig werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi!
      Also ich wasche es mit einem milden Schampoo aus, massiere nur ein bisschen länger. Ist sehr unproblematisch. Meine Haare sind danach sehr weich und fetten überhaupt nicht schneller nach. Manchmal sind sie sogar länger frisch weil die Kopfhaut schön gepflegt ist. Probiere es aus! Ich kannst wirklich empfehlen. Es kommen noch einige Beiträge zu hausgemachten Haarmasken. Vorbeischauen lohnt sich :)
      Grüße

      Löschen
  3. Bin jetzt richtig gespannt und werde es demnächst ausprobieren :D
    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen